check-circle Created with Sketch.

Die Aufnahme

Der Weg zu uns

Die Aufnahme im LWL-Pflegezentrum Dortmund ist nicht an die Zugehörigkeit zu einem speziellen Einzugsgebiet gekoppelt richtet sich aber vornehmlich an Bürgerinnen und Bürger aus Dortmund. Die Anmeldung wird entweder durch die interessierte Person, ihre Angehörigen oder gesetzlichen Betreuer an den sozialen Dienst gerichtet. Üblicherweise wird, wenn ein Platz zu belegen ist, die Warteliste überprüft. Natürlich berücksichtigen wir bei der Belegung, ob der zukünftige Bewohner in die Hausgemeinschaft zu integrieren ist.

Mehrere Koffer unterschiedlicher Größe übereinander gestapelt.

...und wie es weiter geht

Wir verschaffen uns ein Bild von den Bewerbenden und werden sie i.d.R. im häuslichen Umfeld besuchen, um uns einen Eindruck über die notwendige Hilfe zu verschaffen. Wenn die Aufnahme geplant ist, bemüht wir uns, die Bewohnerin oder den Bewohner kennen zu lernen, die Person zu animieren die Einrichtung zu besuchen und mit allen beteiligten Personen die Einrichtung des Zimmers, die Erwartungen und Vorlieben abzusprechen. Wir möchten eine angenehme Aufnahmesituation zu schaffen. 

Spätestens bei Aufnahme einer Bewohnerin oder eines Bewohners ist ein Teammitglied als Bezugspflegekraft benannt und empfängt den neuen Bewohner oder die neue Bewohnerin in der Einrichtung. Der Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung gehört ebenso zu den Aufgaben wie das Kennenlernen der Biographie des Bewohners oder der Bewohnerin Die Bezugspflegekraft erstellt die Anamnese und die Planung und steuert die Eingewöhnung in die Wohngemeinschaft. Sie sorgt zudem für die Vorstellung der neuen Person im Gesamtteam.